Get Adobe Flash player
Willkommen bei uns…

Hast Du Interesse am Segelsport

Wir bieten

– alles was zum Segelspass gehört

– Flottensegeln mit der Variantaklasse

– Regattasegeln auf auswärtigen Revieren

– attraktives Jugendausbildungsprogramm

– regelmäßiger Seglerhock

Wir freuen uns über jeden Besuch, alle die Interesse haben am Segelsport.. und uns auch gerne kennenlernen möchten!

Ihr seid herzlich eingeladen auf unserem Gelände!

Linkenheim-Hochstetten
14. Dezember 2019, 11:02
 

SW
Heiter bis wolkig
6°C
3 bft
Gefühlte Temperatur: -1°C
Aktueller Luftdruck: 99 mb
Luftfeuchtigkeit: 95%
Wind: 3 bft SW
Böen: 4 bft
UV-Index: 0
Sonnenaufgang: 08:17
Sonnenuntergang: 16:23
Vorhersage 14. Dezember 2019
Tag
 

WSW
Regenschauer
8°C
max. UV-Index: 1
Vorhersage 15. Dezember 2019
Tag
 

SW
Regenschauer
10°C
max. UV-Index: 0
Vorhersage 16. Dezember 2019
Tag
 

S
Regenschauer
11°C
max. UV-Index: 1
 
Regattaergebnisse 2018

Bester Steuermann
Hans Nagel
Bester Vorschoter
Torsten Rupp

Beste Mannschaft
Wüst/Schlesser
2.Beste Mannschaft
Nagel/Rupp

Beste Mannschaft
Variantaregatta beim SCLH Hellermann
2.Beste Mannschaft
Variantaregatta beim SCLH Wüst/Schlesser

qr code
50 Jahre Segel Club Linkenheim e.V.

Author Archive

Segelsaison 2014 mit Oktoberfest beendet

logo.png.gif

Der Monat Oktober war beim Segel Club Linkenheim angereichert mit Aktivitäten. Zu Beginn des Monats war ein zweitägiger Ausflug in den Schwarzwald. Hierbei wurde im Waldachtal eine Museumsmühle besichtigt. Am nächsten Tag wurde das Kloster in Alpirsbach sowie der berühmte Brauerei ein Besuch abgestattet. Das vergangene Wochenende traf man sich zum sportlichen Wettkampf auf dem Wasser. Die Herbstregatta ist das offizielle Ende der Segelsaison. Nachdem die Regenschauer abgezogen waren konnte um 14.00 Uhr der Startschuss erfolgen. Im Laufe des Nachmittages konnten insgesamt 3 Wettfahrten durchgeführt werden mit  10 Booten. Pünktlich um 18.30 Uhr traf man sich im Clubhaus wieder. Die Seglerkleidung, gelber  Ostfriesennerz war abgelegt dafür bayrische Tracht angezogen.

Der Abend stand unter dem Motto wir feiern ein Oktoberfest. Die Fam. Aschenbrenner hatte ein entsprechendes schmackhaftes Abendessen vorbereitet. Die Maßkrüge voll mit Bier gab es an der Theke bis in den späten Abend. Am Sonntag konnten bei guten Windverhältnissen eine weitere Wettfahrt gestartet werden. Nach der Auswertung der Yardsticktabelle konnte der 1. Vorstand zur Siegerehrung rufen. In der Opti Jüngstenabteilung belegten Leo Barie und Vivien Schlesser die ersten Plätze. Bei den Ein und Zweimannbooten wurde der 1. Platz von Janika Vornholt auf einer Laser belegt. Den 2. Platz erreichten Vater und Sohn Hellermann mit einer Varianta. Mit den Schlußworten des Dankes an die Teilnehmer und der guten Küchenmannschaft war die Segelsaison 2014 offiziell beendet. HN

 

Absegeln beim Segel Club Linkenheim

logo.png.gif

Der Jahreszeit entsprechend,

wird natürlich zum Saisonende nochmals bei uns auf dem Rohrköpfle-See, das traditionelle Absegeln stattfinden.

11_absegeln

Es wird letztmalig wieder um Punkte  für die Jahres-Gesamtwertung gekämpft, damit auch dieses Jahr

der Beste Steuerfrau- oder Mann und Vorschoterin- oder Vorschoter geehrt werden kann.

 1.Start wird am Samstag, den 11.10.2014 gegen 14.00 Uhr sein.

Am Sonntag, den 12.10.14 wird gegen 10.00 Uhr gestarter (je nach Wetterlage)

Wir hoffen, wie immer auf  zahlreiche Mitsegler, wie in den vergangenen Regatten.

Die Bewirtung findet diesmal unter dem Motto “Oktoberfest” statt.

Freuen wir uns alle auf ein sportliches und kameradschaftliches  Wochenende.

Leuchtturmregatta

logo.png.gif

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Segel Club Linkenheim seine traditionelle Leuchtturmregatta am Rohrköpflesee. An dieser Regatta darf nur die Bootsklasse “ Varianta “ teilnehmen. Die “Varianta” ist eine Schwertkieljacht von 6,5 Meter Länge mit 22 qm Segelfläche. Am Start waren 16 Boote gemeldet. Die Veranstaltung ist die letzte Ranglistenregatta in Süddeutschland. Da einigen Teilnehmern noch die nötigen Punkte für die Liste fehlen waren die auswärtigen Gäste in der Überzahl. Am vorhergehen Wochenende im Reffenthal bei Speyer konnte mangels Wind keine Regatta statt finden. So hoffte der Wettfahrtsleiter Klaus Lauppe auf Wind für die Leuchtturmregatta. Tatsächlich wehte eine schwache Brise aus Norden. Somit konnte nach langer Zeit wieder einmal ein verzogenes Kursdreieck ausgelegt werden. Drei Wettfahrten mit vielen Flautenlöchern wurden gesegelt. Laufend änderten sich die Positionen wenn zusätzlich ein Spi eingesetzt werden konnte. Dabei liefen auch zwei Boote auf eine Untiefe auf.

Foto 2Foto 4Foto 1

Eine Besatzung musste in das bereits abgekühlte Wasser steigen damit das Boot wieder flott wird. Beim guten Abendessen waren die Teilnehmer befriedigt, dass 3 Wettfahrten trotz der schlechten Windbedingungen durchgeführt werden konnten. Nun hoffte man auf den Sonntag für eine weitere Wettfahrt. Mit dieser Wettfahrt hat man dann die Möglichkeit seine schlechteste Wettfahrt in der Ergebnisliste zu streichen. Um 10 Uhr am Sonntag herrschte totale Flaute. Mit Gesprächen über die Segelsaison 2014 sowie Urlaubsplänen wurde die Zeit bei einem Glas Bier überbrückt. Ein schwacher Windhauch machte sich um die Mittagszeit bemerkbar und man schöpfte neue Hoffnung. Die Windrichtung änderte sich und sofort legte die Wettfahrtleitung die Bojen neu aus. Endlich konnte um 14 Uhr der Startschuss erfolgen . Auch auf dem neuen Kurs liefen zwei Boote in der Flachwasserzone auf Grund. Mit einem kühlen Bad waren die Boote schnell wieder am Regattafeld aufgeschlossen.

Um 15.30 Uhr war die Siegerehrung. Zum 5. Male konnte die Mannschaft Klaus Hausmann mit Vorschoterin Barbara Schneider den Leuchtturmpokal in Empfang nehmen. Hausmann ist der Präsident der Segler Vereinigung Mannheim. Den 2. Platz belegte die Mannschaft Vater und Sohn Alex und Uli Hellermann vom SCLH. Alle Regattateilnehmer waren zufrieden mit dieser Ranglistenregatta, der Betreuung am Kranen, dem Abendessen und der Kameradschaft beim Segel Club Linkenheim.

Leuchtturmregatta am 13. und 14. September 2014

logo.png.gif An alle Variantasegler!!! Wir laden euch ein…..zum Segeln! seit 2002 wird bei uns unter dem Leuchtturm die Varianta-Regatta durchgeführt. Besonders über die auswärtigen Segler freuen wir uns und werden traditionsgemäß dafür sorgen, dass auch dieses Jahr das Wochenende zu einem besonderen Event wird.

 

fmxx Anmeldung bei raceoffice siehe rechte Seite!!!! an 1vorstand@sclh.de oder info@sclh.de

 

BALI Jugendregatta

logo.png.gif

Am letzten Wochenende veranstaltete der Segel Club Linkenheim seine traditionelle Jugendregatta. An den Start waren die Bootsklasse “ Laser “ mit 4 Teilnehmern. Bei den Jüngsten waren 16 Boote der “ Optiklasse “ angetreten. Die Teilnehmer kamen von den umliegenden Segelvereinen angereist.Die jüngste Teilnehmerin war Vivien Schlesser mit 10 Lebensjahren. In dieser Regatta gab es jetzt zu beweisen, was in den Winterhalbjahr gelernt wurde.Nach den theoretischen Weiterbildungsmaßnahmen im Winterhalbjahr kann erst im Monat Mai mit dem Wassertraining begonnen werden. Der Jugendobmann des SCLH Alex Hellermann konnte nach der Begrüßung die Teilnehmer an die Startlinie bitten. Da das Wetter optimal war konntenam Samstag 3 Wettfahrten durchgeführt werden. Die Windstärke erhöhte sich laufend, sodaß die Flagge Ypsilon am Flaggenmast gesetzt wurde. Die Teilnehmer wußten jetzt sind die Rettungswesten anzulegen. Die Freiwillige Feuerwehr von Linkenheim-Hochstetten war mit ihrem Rettungsboot in Bereitschaftsstellung.Durch den guten Ausbildungsstand der Segler mußte das Feuerwehrboot nicht zu einer Sicherungssituation einschreiten. P1150453 Nach Beendigung der 3 Wettfahrten war die körperliche Ertüchtigung angesagt. Nach dem ausgiebigen Abendessen wurde das Lagerfeuer angezündet. Jetzt erklangen zu später Stunde Deutsche Volkslieder begleitet von einer Gitarre. Wunderbar das man dies noch heute von jungen Menschen hören kann. Mit dem letzten Lied wurde zur Nachtruhe gerufen. In den aufgebauten Zelten hörte man lange noch Gespräche . Der Sonntagmorgen sah die Segler nach einem ausgiebigen Frühstück wieder auf dem Wasser des Rohrköpflesees. Weitere zwei Wettfahrten bei wenig Wind beendeten die Regatta.Die Auswertung der Wettfahrtsleitung ergab folgendes Ergebnis. In der  “Laserklasse” gewann Hendrick Grübel vom Segler Verein Mannheim den 1. Platz.In der  “Optiklasse” belegte den 1. Platz Hannah Fischer vom Segel Club Graben-Neudorf. Der beste Segler des SCLH war Edward Schlecht mit dem 2. Platz.Der 1. Vorstand Ralf Malischewsky nahm zusammen mit dem Jugendobmann die Siegerehrung vor. In seinen Schlußworten dankten sie den auswärtigen Teilnehmernfür ihr kommen,  dem Küchenteam und der Feuerwehr für ihre Bereitschaft. Bei den sommerlichen Temperaturen wurden anschliesend die Sieger in das Wasser geworfen.Ein rundum erfolgreiche Jugendregatta 2014 war die Veranstaltung nach den Worten der auswärtigen Besucher . HN

Ergebnisliste der BaLi-Regatta beim Segel Club Linkenheim

logo.png.gif

hier die aktuelle Ergebnisliste unserer Jugendseglerinnen und Segler!

Wir danken allen Beteiligten, allen Helfern, Eltern und Gäste! Vielen Dank!

 

Segelclub Linkenheim e.V. Jugendregatta Opti Bootsklasse: Opti Wettfahrten: (LowPoint) Wettfahrtleiter: Ergebnisliste

 

Pl Segelnr Steuermann/Crew Club Wettfahrten Punkte 1 11768 Fischer Hannah SCGN 1 4 (6) 1 6,0 2 11368 Schlecht Edward SCLH 3 2 2 (9) 7,0 3 12546 Oberschmidt Mareike SCGN 5 3 (11) 2 10,0 4 11985 Fischer Janis SVM 2 5 4 (6) 11,0 5 1309 Wolf Luca SFL 7 1 (10) 4 12,0 6 10250 Oberschmidt Julia SCGN (6) 6 3 5 14,0 7 10248 Fischer Julia SCGN (10) 8 8 3 19,0 8 6997 Seitz Jendrik SFL (11) 11 1 8 20,0 9 616 Keßler Leon SFL 8 7 7 (11) 22,0 10 10850 Fischer Lena SCGN 9 9 5 (dns) 23,0 11 111 Bahl Constantin SFL 4 12 9 (13) 25,0 12 11408 Moore Julian SVM 13 (16) 15 7 35,0 13 1976 Schlosser Vivien SCLH 12 (13) 13 10 35,0 14 10673 Schwachhofer Sebastian SCGN (14) 10 12 14 36,0 15 998 Barié Leonard SCLH (16) 15 16 12 43,0 16 33 Heuser Philipp SCLH (15) 14 14 15 43,0

 

 

Segelclub Linkenheim e.V. Wettfahrten: (LowPoint) Wettfahrtleiter: Ergebnisliste

 

Pl Segelnr Steuermann/Crew Club YSZ Wettfahrten Punkte 1 192341 Grübbel Henrik SVM Laser 113 (3) 3 1 1 5,0 2 40622 Becher Ole SVM Laser 113 1 (2) 2 2 5,0 3 35721 Vornholt Janica SCLH Laser 113 (4) 1 4 3 8,0 4 152616 Diegmann Lennard SVM Laser Radial 114 2 4 3 (dnf) 9,0

 

Erzeugt am 27.07.2014 16:57:43 Uhr von NEXT_REGATTA_GENERATION

 

 

 

 

 

 

 

BaLi Jugendregatte beim Segel Club Linkenheim

logo.png.gif am 26. und 27. Juli 2014 ist wieder unsere jährliche Jugendregatta für junge Segler – Innen der Boote Opti, 420-iger und Laser.

 

dv

am Rohrköpflesee in Linkenheim auf dem Segelclubgelände des SCLH

 

Fahrtensegeln und Regattasport

logo.png.gif

Beim Segel Club Linkenheim wird der Segelsport in verschiedenen Ausführungen durchgeführt und erlebt. Zunächst ist das Heimatrevier des SCLH der Baggersee Rohrköpfle in Linkenheim. Von diesem Heimathafen aus werden ausgedehnte Reisen auf den Wasserstraßen und in benachbarte Reviere bei befreundeten Segelvereinen unternommen. Zurück von einer weiten Reise ca 1000 Kilometer auf dem Rhein und in Holland war das Boot  Andiamo . Am vergangenen stand dann der Regattasport im Vordergrund. Beim SVM Mannheim wurde um den Süllrand Cup gesegelt. Bei optimalen Windverhältnissen Beaufort 4 bis in Böen Stärke 7 wurden unter vollem körperlichen Einsatz die vier große Wettfahrten durchgeführt.

Bei der starken Konkurrenz aus Berlin und Norddeutschland konnte die  Andiamo von Hans Nagel mit Vorschoterin Sabine Sprengel nur den 9. Platz von 12 Teilnehmern erreichen. Da ein tolles Beiprogramm vom SVM geboten wurde mit einer Straßenbahnfahrt durch Weinheim, Heidelberg und Mannheim war das Wochenende ein Höhepunkt der Segelsaison 2014 für die Teilnehmer. Nur zwei Boote des SCLH vertreten bei anderen Vereinen im Bundesgebiet die Farben von Linkenheim. Auch das sonntägliche Segeln vieler Vereinsmitglieder gehört zur Palette des ausgeführten Segelsportes. Wasser, Wind und weise Segel üben bei allen Beteiligten ihre Faszinationskraft aus. So wird beim kommenden Wochenende beim internen Seefest des SCLH um eine gute Platzierung in kameradschaftlicher Atmosphäre gesegelt. HN

Andiamo

logo.png.gif Andiamo  ……. ist der Bootsname einer Varianta des Segel Club Linkenheim am Rohrköpflesee. Der Bootstyp Varianta ist eine Segelyacht mit einer Länge von 6,5 metern und 22 qm Segelfläche. Mit diesem Boot unternahmen der Bootseigner Hans Nagel mit seinem Vorschoter Andreas Schwab eine große Rheinfahrt. Gestartet wurde in Speyer bei Rheinkilometer 402. In flotter Fahrt mit der Rheinströmung wurden einige Städte am Rheinufer besucht bis man in Holland war. Ausflüge in Rüdesheim zum Niederwalddenkmal und am Abend in die weltberühmte Drosselgasse  beendeten den Tagesrhytmus. Im Schäumenden Wasser vorbei an gefährlichen Felsenriffen,  Fracht- und Fahrgastschiffen mit hohem Wellengang von vorne und hinten erforderten viel seemännisches Können von der Besatzung. Im engen Fahrwasser am Loreleyfelsen ein schneller Blick in die Höhe zur Nixe dann auf die tückischen Unterwasserstrudel und Felsen. Wer sich durch die Faszination dieser romantischen Landschaft mit den Burgen und Schlössern ablenken lässt gerät sofort zu in Gefahr zu stranden. Dieser Streckenabschnitt des Rheines ist Weltkulturerbe. In Koblenz wurde das Deutsche Eck mit dem Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. besichtigt. Die Anlage erinnert an die Einheit des gegründeten Kaiserreiches 1871 sowie an die Wiedervereinigung von 1990 des geteilten Deutschen Landes.

Mit dem Sessellift  hoch über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Bei strahlendem Sonnenschein ein wundervoller Ausblick in das Rheintal und zur Moselmündung. Nach weiteren 5 Tagen vorbei an Köln , Düsseldorf , Duisburg mit ihren Industrieanlagen wurde über Arnheim Holland erreicht. Von hier noch ein Tagestripp und wir waren auf dem Ijsselmeer angelangt. Jetzt wurden die Segel gesetzt und Städte wie Urk, Lemmer, Sloten angesteuert. Pünktlich erreichten wir unser geplantes Ziel das Städtchen Heeg. Hier erwartete uns der 3. Mann Heiko Schlösser der mit Auto und Bootstrailer angereist war. Am nächsten Tag fuhren wir zu Dritt nach Enkhuizen. Andreas musste von Bord und mit der Bahn die Heimreise antreten. Wir Steuermann Hans und Bootsmann Heiko segelten 8 Tage auf dem Ijsselmeer und in den Kanälen der Friesischen Meere. Da das Wetter optimal war wurde in Kornwerdersand der große Abschlußdeich durchquert und vor uns lag die offene Nordsee zum segeln. ? Andiamo? bekam zum ersten Male Salzwasser unter den Kiel. Sehr schnell vergingen die Tage mit Besuch von alten Städten in Friesland. Zurück in Heeg wurde die Andiamo auf den bereitstehenden Trailer gehievt. Nun begann die lange Heimfahrt auf der Autobahn nach Linkenheim. In diesen 2,5 Wochen wurden 663 Kilometer mit dem Außenbordmotor auf dem Rhein, in Kanälen und 312 Kilometer mit segeln zurück gelegt. Unvergessliche Eindrücke von der Landschaft und der See werden den Teilnehmern in Erinnerung bleiben. Eine reiche Ausbeutung an filmischen Material dokumentiert diesen Segeltörn mit der Geschichte von Deutschland und Holland. HN

Regatta Attacke in Reffenthal

logo.png.gif

Nach der letzten Regatta auf dem Rohrköpflesee trafen sich 15 Regattasegler aus Süddeutschland im Reffenthal bei Speyer. Der Segel Verein Mannheim hat hier im Stützpunkt seine Attakeregatta durchgeführt. Am Samstag herrschten Windverhältnisse die nicht zur Freude der Segler beigetragen hat. Umlaufende Winde mit Flautenlöchern und Regenschauern beherrschten die Wasseroberfläche.

Trotz der widrigen Umständen wurde 3 Wettfahrten durchgeführt. Der Sonntagmorgen brachte dann etwas Wind. Bis zur Startzeit frischte der Wind erheblich auf. Zum Startschuß wehte es bereits mit 4 – 5 Windstärken. Am Startschiff kam das Signal Schwimmwesten anlegen. Erste Boote legten noch schnell ein Reff in ihr Großsegel ein. Einige Boote fuhren zurück zum sicheren Anlegeplatz. Nach dem Startschuß wurde von den restlichen Mannschaften alles Können und hohe Seemannschaft abverlangt. Die Starkwindböen erreichten jetzt 6 – 7 Beaufort. Die zwei Linkenheimer Mannschaften Alex und Uli Hellermann und Hans Nagel mit Vorschoter Heiko Schlösser konnten in vorderer Linie mithalten. Nachdem sich etliche Boote auf die Seite legten und Wasser an Bord kam wurde kurz vor dem Zieleinlauf die Regatta wegen starken Sturmböen abgeschossen. Die Spitzengruppe der Segler mit den SCLH Teilnehmern bedauernden dies. Die Sicherheit auf dem Wasser hat oberste Priorität. Wieder zurück am Anlegeplatz wurde bei einem Glas Rum ausgiebig diskutiert. Für alle Teilnehmer ein erlebnisreiches Wochenende fand seinen gebührenden Abschluß. Die Regatta Attake hatte ihren Namen zu recht.

Am kommenden Wochenende ist für die Linkenheimer Segler Kultur angesagt. Der diesjährige Vereinsausflug startet zur einer Besichtigungsfahrt nach Straßburg. Mit Bus und Bootsfahrt werden die Schönheiten und Baudenkmäler dieser alten Stadt erkundet. HN

 

Badische Landesmeisterschaft beim SCLH

logo.png.gif

Auf dem Rohrköpflesee in Linkenheim wurde am Wochenende die 3. Badische Landesmeisterschaft ausgetragen. Am Start waren 19 Schiffe der Varianta Bootsklasse. Dieser Bootstyp ein Kielschwerter ist im Norddeutschen Raum weit verbreitet. Die Teilnehmer zur Regatta beim Segel Club Linkenheim kamen aus 4 Bundesländer. Am Samstag konnten bei schwachen Windverhältnissen zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Leider hatten sich bis zum Sonntag die Windverhältnisse nicht gebessert. Es konnte nur eine weitere Wettfahrt stand finden. Die Wertungen reichen aus zum Eintrag in die Jahresrangliste die Voraussetzung ist zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft auf dem Steinhudermeer.

badischbadischAttachment

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Siegerehrung am Sonntagnachmittag konnte der 1. Vorstand, Ralf Malischewsky den Wanderpokal an Klaus Hausmann mit seiner Vorschoterin Barbara Schneider übergeben. Dieses Seglerpaar aus Mannheim hat schon des öfteren den 1. Platz bei Regatten in Linkenheim belegt. Den 2. Platz errang eine SCLH Mannschaft. Die Freude von Vater und Sohn, Alex und Uli Hellermann der 2. Vorstand war überwältigend. Den 3. Platz belegte eine gemischte Mannschaft, Steuermann Achim Krächan aus Saarbrücken und als Vorschoter Manfred Römer vom SCLH. Am kommenden Wochenende treffen sich wieder einige aktive Regattasportler im Reffenthal bei Speyer. Hier wird auf einem größeren Gewässer die Attacke Regatta ausgetragen. Zwei Mannschaften vom SCLH werden daran teilnehmen. Der anwesende Präsident der VA Klassenvereinigung, Luggi Settele lobte die Organisation , Gestaltung und Service zur 3. Badischen Landesmeisterschaft beim Segel Club Linkenheim. HN

 

 

 

3. offene badische Landesmeisterschaft der Varianten

logo.png.gif

 

Am Wochenende zum 03.und 04.Mai 2014 herrscht beim Segel Club Linkenheim Hochbetrieb. Eine weitere Süddeutsche Meisterschaft wird auf dem Rohrköpflesee ausgetragen.

So laufen seit Beginn des Jahres die Vorbereitungen. Gestartet wird mit den Kielyachten der Varianta Bootsklasse . Bei einer guten Plazierung zählt die Regatta als Mitvoraussetzung zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Die interessierte Bevölkerung hat am Samstag ab 14.00 Uhr die Gelegenheit das sportliche Geschehen vom sicheren Ufer aus zu betrachten . Die Vereinsleitung hofft , daß Rasmus den erforderlichen starken Wind blasen läßt . Entsprechend der Wind- und Wetterlage werden am Samstag und Sonntag insgesamt 4 Wettfahrten gestartet. Am Start werden ca 20 Yachten aus den Ländern Saarland , Hessen und Bayern erwartet.

 

3.Landesmeisterschaft

Ansegeln

 

logo.png.gif

 

Der Rohrköpflesee hat wieder Leben auf der Wasseroberfläche. Am letzten Wochenende trafen sich die Segler zum traditionellen ansegeln. Mit dieser Regatta wird die offizielle Segelsaison eröffnet. Zusammen mit den Kindern in ihren Opti Booten versammelten sich 14 Mannschaften an der Startlinie. Leider war das Wetter am Samstag durch einen Tiefausläufer mit Nieselregen durchsetzt. Der Wettfahrtsleiter Klaus Lauppe setzte 3 Wettfahrten an. Bedingt durch die vielen Flautenlöcher veränderten sich laufend die Positionen. So hoffte man auf besseres Wetter am Sonntag. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen konnten am Sonntag nochmals 2 Wettfahrten gestartet werden. Eine frische Brise Wind wehte leider nicht. Die Flautenlöcher vom Vortag waren immer noch vorhanden und bereiteten allen Beteiligten Kopfzerbrechen. Nach dem Zusammenzählen der ersegelten Punkte konnte der 1. Vorstand Ralf Malischewski den Siegern gratulieren. Die beste Seglerin in den Opti Booten ist Vivien Schlesser.

 20140405_154244       20140406_115425

 

 

Sie zeigte ihr können mit einer hervorragende Platzierung. Gleichzeitig wurde ihr der Jüngsten Segelführerschein des Deutschen Segler Verbandes übergeben. Mit dem Besuch eines Ausbildungskurses im Winterhalbjahr mit anschliesender Prüfung war dieses Wochenende für Vivien ein toller Erfolg . Bei den zwei Mannbooten erzielten Vater und Sohn Uli und Alex Hellermann den 1. Platz. Ein schönes ereignisreiches Wochende war die Eröffnung der Segelsaison 2014.

Ansegeln beim Segel Club Linkenheim

logo.png.gif

 

Wir erwarten ein gute Beteiligung von Varianta- und Jollensegler für unsere Yardstickregatta. Besonders freuen wir uns auch über die Beteiligung der Jugend,

die am Samstag und Sonntag mit uns kämpfen werden.  Wenn die Wetterprognosen bis zum Wochenende halten, können wir mit guten Windbedingungen rechnen. 11_absegeln

für den Samstag den 05.04.2014

Steuermannbesprechung wird zwischen 13. und 13.30 Uhr durchführt. Startbereitschaft ab 14.00 Uhr

für den Sonntag den 06.04.2014

voraussichtlich ab 10. 00 Uhr Startbereitschaft – Durchsage für die genaue Uhrzeit am Samstag

nach Beendigung des letzten Laufes.

Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein, unser Küchenteam hat für euch einiges Vorgesehen!

Mast und Schotbruch!

Frühjahrsputz beim Segel Club Linkenheim

logo.png.gif

die Winterperiode ist nun endlich Geschichte im Jahr 2014.. wir haben schon vor einer Woche, bei schlechtem Wetter, mit dem Frühjahrsputz begonnen. Und unsere motivierten Mitglieder haben wieder einmal gute Vorabeit geleistet. Am Samstag, den 29.03.2014 konnten wir dann bei Sonne pur, die Restarbeiten im großen Stil durchführen. Geländeplege ist einfach ein absolutes Muß für den Saisonbeginn. Denn nächste Woche, am 5. April und 06. April 2014 ist schon Ansegeln. Der frühe Sasionstart ist natürlich bei so einer Wetterlage, ein absoluter Gewinn für die Segler.

Arbeit 7   Arbeit 6 (5) Arbeit 6 (4)

Gleichzeitig haben Hans Nagel und Sabine Sprengel, die Jüngstenscheinprüfung durchgeführt. Theorie und Praxis wurde im vollen Umfange abverlangt. Aber die gute Ausbildung aus den Wintermonaten und unser Segeltraining auf dem Wasser, der letzten Segelsaison der Kinder, hat auch bei einer langen Winterzeit, nicht an der Leistung und Leidenschaft für den Sport verloren. Wir können damit zwei weitere Segler in unserer Mitte willkommen heißen.

 

45 Jahre Segel Club Linkenheim e.V.

logo.png.gif

Am Samstag, den 15. März 2014 versammelten sich die Segler anlässlich der 45 Jahrfeier des Segel Clubs Linkenheim und 125 Jahre Deutscher Segler Verband.  Zum Abendessen gab es die Wahl zwischen einem Fischteller mit Bratkartoffeln nach Finkenwerder Art und einem Wurstsalat mit Beilagen. Bei einem Glas Bier oder Wein wurde so manche Erinnerung ausgetauscht. Im anschließenden Fachvortrag von Hans Nagel wurde der Bootsbau von der Arche Noah bis zum Kunststoffbootsbau am Rohrköpflesee aufskizziert und mit Bildern dargestellt. Hierbei wurde ein Zeitrahmen von etlichen Jahrtausenden teilweise aus der Heiligen Schrift zitiert. Über Bootsbau und Seefahrt ist im alten und neuen Testament sehr viel nachzulesen. Vor ca 60 Jahren begann der Siegeszug des Kunststoffes. Eine preiswertere pflegearme Fertigung löste den teuren pflegeintensiven Holzbootsbau ab. In Linkenheim trafen sich wassersportliche junge Menschen um ein Segelboot zu bauen. Nach Vollendung des Bootsbaues von 4 Korsarjollen wurde im März vor 45 Jahren der SCLH gegründet. Im Laufe der Jahre erlebte der Verein eine weitere gute Entwicklung. Heute beheimatet der SCLH 45 aktive Mitglieder, 16 passive Mitglieder und die Jugendabteilung mit 15 Kindern.

 

Eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der freien Natur steht allen Altersgruppen zur Verfügung. Es zieht einige Mitglieder nicht nur auf sportliche Regattabahnen, sondern auch hinaus auf die Weite des Meeres. Die Heimat des SCLH ist sein maritimes Clubhaus mit dem angebauten Leuchtturm als Wahrzeichen. Vor dem Eingang steht die erhaltene Bugspitze, als letztes Exemplar des Bootsbaues vor 50 Jahren. Dieses Denkmal erinnert an die Gründungszeit des Segel Club Linkenheim vor 45 Jahren. Nach diesen historischen Ausführungen übernahm Herbert Ferch die weitere Gestaltung des Abends. Als Gründungsmitglied und Architekt des Hauses erläuterde er den Clubstander des Vereins. Dieser Stander bzw Wimpel hängt inzwischen bei vielen befreundeten Segelvereinen in Deutschland. Beim Fahrtensegeln wird er an der Backbordsaling gesetzt und nach Beendigung und Siegerehrung einer auswärtigen Regatta . Ein roter Himmel und das blaue Wasser, darin 3 stilisierte weiße Segel sind die Farben und das Symbol des Vereins. Der Clubstander wurde von Herbert Ferch entworfen und gestaltet. Beim Anblick ist man erinnert an Wasser, Wind und weißen Segel am Rohrköpflesee. Ein gelungener Clubabend endete zu mitternächtlicher Stunde im Kameradenkreis. HN

 

Mitteilung des DSV

dsv_logo

Mitteilungen des Deutschen Segler-Verbandes I-2014

– zur Information Ihrer Vereinsmitglieder –

 

01) Go4Speed – das Regattatraining für Seesegler

02) ORC Worlds – 150 Yachten gemeldet

03) Amtliche Führerscheine – aktuelle Infos

04) Erfolgreiches Leistungssportjahr

05) Berufungen der Regattasaison 2013

06) Wettbewerb „Das Grüne Band“ – Meldeschluss Ende März

07) „Das Grüne Band“ – Wählen Sie den Publikumssieger!

08) Ergebnisse der Seglertagsforen

09) Wind- und Kitesurfen – Lehrgänge 2014

10) Segelkurs für Land-/Strandsegler in St. Peter-Ording

11) Weltwassertag 2014

12) Gratulation zum runden Geburtstag

13) Weltumsegler zu Gast beim Fahrtenseglertag

14) Neue Ordnungsvorschriften Regattasegeln und Spezielle Segeldisziplinen Read the rest of this entry »

Winterzeit

logo.png.gif

Wo war der Winter dieses Jahr ? Das fragen wir uns alle und besonders die Segler des SCLH . Eine Eisdecke mit Schneefall gab es im Winterhalbjahr am Rohrköpflesee nicht . Die Segelboote hätten im Wasser liegern bleiben können ohne Eisschäden zu erhalten . Die Boote befinden sich noch gut verpackt im Winterlager auf dem Vereinsgelände oder in einer Halle . Bei den warmen Vorfrühlingstagen bekommt man Lust den Segelsport auszuüben . So werden einzelne Boote Anfang März wieder seeklar hergerichtet und ihrem Element übergeben . Wolken , Wind und weise Segel locken wieder auf das Wasser . Die Winterzeit ist hoffendlich vorbei und eine neue Segelsaison kann beginnen .

Der Segel Club Linkenheim feiert dieses Jahr sein 45 jähriges bestehen . Die zwei Ehrenmitglieder Herbert und Hans Nagel gestalten am Samstagabend , den 15. März einen maritimen Abend im Clubhaus am See . Mit einem Abendessen und anschliesendem Rückblick vom Bootsbau bis heute wird ein interessanter Abend gestaltet und Erinnerungen ausgetauscht.

 

Vortrag beim SCLH – Seemacht und Sicherheit

logo.png.gif

Eine historische Betrachtung von Klaus Störtebeker bis zur Deutschen Marine im Einsatz . Der ehemalige langjährige Vorstand des SCLH Hans Nagel erläuterte mit Bildern den maritimen Vortrag . Deutschland hat in seiner Marinegeschichte nur wenige Versuche unternommen als Seemacht aufzutreten . Read the rest of this entry »

Neujahrsempfang beim Segelclub Linkenheim

logo.png.gif

Am Dreikönigstag trafen sich die Mitglieder des SCLH mit ihren Partnern zum Neujahrsempfang . Der 1. Vorstand Ralf Malischewsky hatte eingeladen zu einem Umtrunk in das Clubhaus am Rohrköpflesee . Hierbei wurden die Neujahrsglückwünsche ausgesprochen und mit einem Glas Sekt auf eine erfolgreiche Segelsaison 2014 angestoßen . Das Jahresprogramm mit Regatten und Veranstaltungen wurde vorgestellt . Die nächste Veranstaltung ist bereits eine vom 2. Vorstand Uli Hellermann organisierte Busreise nach Düsseldorf zur Bootsausstellung .

Am 1. Februar findet im Vereinsheim eine historische Betrachtung über Seemacht und Sicherheit statt . Der Referent Hans Nagel zieht einen Kreis von Seeräuber Klaus Störtebecker bis in unsere Tage . Die Jugendarbeit in der Aus- und Weiterbildung erstreckt sich über die nächsten Wochen und Wintermonate . Viel zu schnell waren die Stunden mit Absprachen und Erinnerungen im Kameradenkreis verflogen .

logo.png.gif

 

Liebe Seglerinnen und Segler, Mitglieder und Angehörige, Gäste, Jugend und Eltern,

wieder ist ein Jahr vorrüber und trotz der Schnell-Lebigkeit unserer Zeit,

haben wir viele schöne gemeinsame Momente auf unserem See und Gelände erleben dürfen.

 

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen, die unseren Sport teilen, uns bei der vielen Arbeiten auf dem Gelände und unserem schönen Clubhaus, wie auch bei den Veranstaltungen über das ganze Jahr, mit eurem Einsatz unterstützt habt…

 ….. ein herzliches Dankeschön aussprechen! Ohne euch wäre dies Alles nicht möglich gewesen.

 

Wir wünschen Allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

logo.png.gif

Der 1. Vorstand Ralf Malischewsky hatte die Jugendliche , Mitglieder und Gäste des Segel Club Linkenheim zur Winterfeier eingeladen . Im weihnachtlich geschmückten Clubhaus trafen sich Alt und Jung bei Kaffee und Kuchen . Umrahmt wurde die kleine Feierstunde durch musikalische Darbietungen von der Jugendgruppe . Humoristische aber auch sehr nachdenkliche Einzelvorträge rundeten das Programm ab .

Für herausragenden Arbeitseinsatz wurden einige Mitglieder mit einem Weinpräsent gedankt . Einen Vereinsmeister konnte 2013 leider nicht ermittelt werden . Die nötige Anzahl von Regatten fehlten weil nicht die erforderliche Windstärke zum sportlichen Wettkampf vorhanden war . Vom Jugendleiter Alexander Hellermann wurde mit den Kindern ein Ausflug nach Mannheim verabredet . Dabei wird der historische Raddampfer , heute ein Museum für die Neckar- und Rheinschifffahrt besichtigt. Zum Schluß der Veranstaltung wurde das Sammelschiff der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger durch die Reihen des vollbesetzten Hauses gesteuert . So kann der SCLH einen Betrag von 300 EUR an die Gesellschaft überweisen. Mit den besten Wünschen für das bevorstehende Weihnachtsfest verabschiedeten sich die Jugendliche , Mitglieder und Gäste . Zum Neujahrsempfang am 6. Januar 2014 um 11.oo Uhr wird man sich wieder im Clubhaus treffen .

Einladung zur Winterfeier beim SCLH

logo.png.gifLiebe Kinder und Eltern,

Liebe Gäste und Familien,

Liebe Mitglieder und Angehörige,

seid herzlich Willkommen …

zu unserer diesjährigen Winterfeier am 8. Dezember um 15:00 Uhr im Clubhaus des Segelclub Linkenheims!

Wir werden wie in jedem Jahr bei gemütlicher Runde mit Kaffee und Kuchen beisammensitzen und das vergangene Jahr Revue passieren lassen.

Wenn Ihr ein Instrument zur Hand habt und ein Lied vorspielen wollt, bringt es doch bitte mit! Gebäck- oder Kuchenspenden sind willkommen!

 

Jahreshauptversammlung des SCLH

logo.png.gif

 

Am Freitag den 22. November fand die Jahreshauptversammlung des Segel Club Linkenheim statt . Der 1. Vorstand Ralf Malischewsky konnte ein voll besetztes Haus begrüßen . Da keine Neuwahlen auf der Tagesordnung waren konnte mehr über den Segelsport gesprochen werden . Zunächst aber wurde über eine Beitragserhöhung beraten . Durch den Bau des Kranes im vergangenen Jahr sowie der Beginn der Stegsanierung in diesem Jahr waren die Ersparnisse der vergangenen Jahre aufgebraucht . Über eine Beitragserhöhung wurde beraten und abgestimmt . Seit 10 Jahren waren die Mitgliedsbeiträge konstant und wurden jetzt den heutigen wirtschaftlichen Anforderungen angepasst .

Die Abteilungsleiter gaben jeweils einen Rechenschaftsbericht ihrer Tätigkeiten . Hierbei wurden nochmals die wesentlichsten Ereignisse , Fahrten und Regatten in Erinnerung gebracht . Mit dem Kassenbericht und der anschliesender Entlastung des Rechnungsjahres waren die wesentlichsten Tagesordnungspunkte abgearbeitet . Ein neues weibliches Mitglied wurde per Abstimmung in den aktiven Seglerkreis aufgenommen . Mit einer Vorschau über Regatten und Veranstaltungen 2014 schloss eine harmonische Jahreshauptversammlung des SCLH .

Der 1. Vorstand Ralf Malischewsky dankte allen Helfern für ihren Einsatz sowie den Geld- und Sachspendern in der zurück liegenden Segelsaison 2013 . Mit seinen Schlußworten sprach er auch die Einladungen zur Winterfeier am 8. Dezember 2013 15.oo Uhr sowie zum Neujahrsempfang am 6 Januar 2014 11.oo Uhr im Clubhaus aus .HN

Integration und Kameradschaftsabend

logo.png.gif

Der Herbst ist nun endgültig bei uns eingezogen . Naßkalt ist es geworden in der Natur . Verlassen aber gut vertäut liegen die Segelboote an Land und warten auf die kommende Segelsaison 2014 . Am letzten Samstag trafen sich nach einem Arbeitseinsatz einige Mitglieder zu einem Kameradschaftsabend im Vereinsheim . Die Frau eines Segelkameraden hatte zum Abendessen geladen . Sie ist Thailänderin , kommt aus Bangkok und ist von Beruf Köchin . Mit ihren Helferinnen zauberte sie ein Buffet mit vielen kulinarischen asiatischen Spezialitäten . Die 30 Teilnehmer waren hellauf begeistert und liesen es sich gut munden . Mit Dankesworten und viel Beifall wurde ihr ein großes Lob ausgesprochen . Nach einer kleinen Pause ertönte ein Marsch und im Türrahmen stand der Großherzog Karl Friedrich von Baden , dargestellt von Hans Nagel . Vom Karlsruher Schloß , vorbei am Denkmal von Georg Adam Lang das er 1775 errichten lies als Dank für die Trockenlegung der Niederung . Nach langem Fußmarsch erreichte er über den Deichweg den Rohrköpflesee .

IMG_2093

Im Clubhaus angekommen herrschte freudige Stimmung über diesen hohen Besuch . Unsere Köchin erschrak sichtlich als sie nach der allgemeinen Begrüßung vom Großherzog wegen ihrer leicht getönten Gesichtzüge angesprochen wurde . Sie komme aus einem fernen Lande aus Thailand und lebe hier mit ihrem Mann Eddi Rink seit einigen Jahren Karlsruhe . Hier in meinem Reich kann man gut leben wenn man ein Badener ist . Das Land Baden ist das Musterländle von Deutschland . Da Wanee in Karlsruhe lebt fragte er ob sie auch das Wappen der Stadt kenne . Im Karlsruher Wappen von 1718 hat der Stadtgründer „Fidelitas“ eingefügt . Es bedeutet lateinisch „Treue der Menschen zueinander unabhängig ihres gesellschaftlichen Standes “ . Nach eingehender weiterer Befragung willigte Wanee ein Badenerin zu werden . Sichtlich erfreut wieder eine Persönlichkeit im Lande intregieren zu können erzählte der Großherzog warum die Badener Gelbfüssler genannt werden . Viele alte Geschichten gibt es darüber zu erzählen . Eines Tages waren aus Protest einige Bauern vor das Schloß gekommen und legten Eier auf das Pflaster vor dem Eingang . Mit den Füssen zertraten sie die Eier . Nach dieser Protestaktion waren ihre Füsse gelb gefärbt vom Eidotter . Seit dieser Zeit nennt man die Badener Gelbfüssler . Auch Wanee mußte ein Ei zertretten damit ihre Füsse die gelbe Einfärbung hatte . Nach diesem geschichtlichen Ausflug bekam Wanee als äußeres Zeichen gelbe Socken übergezogen . Mit Berührung der Badischen Flagge wurde ihr die Einbürgerungsurkunde und ein badischer Orden angeheftet . Die Zuschauer erhoben sich und gemeinsam mit musikalischer Untermahlung wurde das Badnerlandlied aus vollen Kehlen gesungen . Es versteht sich von selbst , daß anschliesend die Sangeskehlen mit Badischem Wein gekühlt wurden . Der Großherzog verabschiedete sich mit den Worten es ist wunderbar wie ausländische Mitbürger intregriert werden können in unsere Heimat , wenn ihnen auch ein wenig unser Volkstum aus der Vergangenheit näher gebracht wird . Ein schöner Abend mit weiteren kulinarischen Köstlichkeiten aus Asien klang zu mitternächtlichen Stunde beim Segel Club Linkenheim aus . HN

Nächste Termine
Kurzmitteilung beim SCLH

– 50 Jahre Jubiläum mit über 230 gelandene Gästen, ein gelungener Abend mit Rückblick, Ehrungen und einem Schauspielstück

– bei der Ortsranderholung wieder mit 24 Kinder aus der Gemeinde Linkenheim

– internes Sommerfest mit großer Beteiligung und gemütlicher Atmosphäre

– Anfang Mai, wie immer mit unserer Landesmeisteschaft der Variantan

– unser Ansegeln, ein gelungenes Wochenende..Segelwetter und gute Küche war geboten

– unser Segelsaison haben wir erfolgreich begonnen-  Wind, Wetterbedingungen und Verpflegung sowie die Leistungen der Segler waren perfekt

– 1. Arbeitseinsatz mit großer Beteiligung

– Neujahrsempfang – alle waren da…

Stegsanierung 2018
7. Badische Meisterschaft