Get Adobe Flash player
Willkommen bei uns…

Hast Du Interesse am Segelsport

Wir bieten

– alles was zum Segelspass gehört

– Flottensegeln mit der Variantaklasse

– Regattasegeln auf auswärtigen Revieren

– attraktives Jugendausbildungsprogramm

– regelmäßiger Seglerhock

Wir freuen uns über jeden Besuch, alle die Interesse haben am Segelsport.. und uns auch gerne kennenlernen möchten!

Ihr seid herzlich eingeladen auf unserem Gelände!

Linkenheim-Hochstetten
18. Juni 2019, 01:56
 

N
Klare Nacht
16°C
-1 bft
Gefühlte Temperatur: 17°C
Aktueller Luftdruck: 1020 mb
Luftfeuchtigkeit: 87%
Wind: -1 bft N
Böen: -1 bft
UV-Index: 0
Sonnenaufgang: 05:15
Sonnenuntergang: 21:38
Vorhersage 18. Juni 2019
Tag
 

SO
Wolkig
28°C
max. UV-Index: 8
Vorhersage 19. Juni 2019
Tag
 

SSW
Wolkig
31°C
max. UV-Index: 8
Vorhersage 20. Juni 2019
Tag
 

S
Wolkig mit Gewitterschauern
25°C
max. UV-Index: 6
 
Regattaergebnisse 2018

Bester Steuermann
Hans Nagel
Bester Vorschoter
Torsten Rupp

Beste Mannschaft
Wüst/Schlesser
2.Beste Mannschaft
Nagel/Rupp

Beste Mannschaft
Variantaregatta beim SCLH Hellermann
2.Beste Mannschaft
Variantaregatta beim SCLH Wüst/Schlesser

qr code
50 Jahre Segel Club Linkenheim e.V.

Archive for 26. September 2018

Leuchtturmregatta beim SCLH

 

Das Wetter zu unserem Termin für die Leuchtturmregatta war schon vorher im Munde aller Vereinsmitglieder: wird das bisherige Hochdruckgebiet mit hohen Temperaturen, Sonnenschein pur und umlaufenden Winden mit 0-1 Beaufort anhalten? Dann wurde Mitte der Woche das Tief „Fabienne“ angekündigt, das vom Atlantik über Frankreich nach Baden-Württemberg ziehen soll – beste Aussichten für Wind. Und so kam es auch. Viele der auswärtigen Gäste hatten noch das Hochsommerwetter der vorherigen Woche zum Kranen und Bootaufbauen genutzt, sodass am Samstagmorgen nur noch die Segel angeschlagen und gesetzt werden mussten.Die 3-in-1 Wettfahrtleitung Klaus Lauppe (Kursaufbau, Wettfahrtleitung und Rettungsdienst) hat nach der Begrüßung der Varianta-Segler durch unseren Vorsitzenden Ralf Malischewsky in seiner Steuermannsbesprechung dann einen wettfahrtintensiven Samstag angekündigt, wobei 3 Wettfahrten mit jeweils 2 Dreiecken abgesegelt werden sollen um der unsicheren Wetterlage am Sonntag aus dem Wege zu gehen. Diese Vorahnung sollte sich dann auch als richtig erweisen. Pünktlich um 14.00 Uhr war das Feld von 12 Booten aller drei Ausführungen (K3,K4 und Varianta 65) auf dem Wasser um den Rundkurs von ca. 2,4 sm abzusegeln. Bei Windstärken um 4 Beaufort, in Böen gefühlt auch 5-6, ging es zügig zweimal um das Dreieck, wobei der Wind aus südwestlicher Richtung im 1. Lauf keinen Segler zum Setzten des Spinnakers animierte. Den ersten Lauf (wie auch die beiden folgenden) gewannen Banze/Wolf vom Mannheimer Segelverein, gefolgt von der Segellady Claudia Thrun/Sebastian Wennemers vom Schwimm-Club Niederrad 04 und unserem Lokalmatador Alex Hellermann mit Freundin Selina. Beim 2. Und 3. Lauf wurden die Segler mutiger und es gab unter Spinnaker einige packende Luvkämpfe. Die Wettfahrten gingen dank des konstanten Windes alle recht zügig vonstatten, die ersten mussten nicht allzu lange auf den letzten Durchgänger warten, sodass die drei angesagten Wettfahrten bis 18.00 Uhr vollständig über die Bühne gebracht werden konnten. Schön war immer zu sehen, dass fast jeder mit den immer wieder einsetzenden Böen zu kämpfen hatte, die sich als schwarze Streifen auf dem Wasser ankündigten und bei Unaufmerksamkeit die Varianten ganz schön querlegten. Mangelhafter Unterwasseranstrich wurde dabei auch sichtbar. Einige schätzten den durch den heißen Sommer überraschend stark aufgetretenen Algenbewuchs in Ufernähe nicht richtig ein und mussten dann ihr Schiff wieder von aufgepickten Schlingpflanzen befreien. Es war nach den langen Flautentagen des sehr schönen Sommers ein toller Segeltag mit viel Wind, angenehmen Temperaturen und trockener Witterung, die jede Mannschaft dann mit Befriedigung an ihren Liegeplatz zurückkehren und auf einen gemütlichen Abend hoffen lies.Die Küchenmannschafft um Wannee Rink mit ihren fleißigen Helfern Jutta Vornholt, Helga Wüst, Petra Lauppe und Herbert Nagel hatten bereits ab 12.00 Uhr mittags mit den Vorbereitungen für das Abendessen begonnen und zauberten ein dreigängiges thailändisches Menü auf die Teller, das durch einzigartige Vielfalt, abgestimmte Kräuter und einen dezent scharfen Geschmack die Gaumen verwöhnte. Nach dem Essen unterhielt uns Erik Sander von der DGzRS mit seiner Gitarre und einfühlsamen Songs, wobei vor allem sein selbstgeschriebenes Lied von unserem „Clubhaus mit dem Leuchtturm“ für einiges Schmunzeln sorgte. Der Segeltag klang erst nach Mitternacht aus, das Clubhaus leerte sich bis auf die übernachtenden Caravan- und Bootscamper und da der Wind sich gelegt hatte, kehrte Ruhe auf dem Gelände ein. Gegen 6.00 Uhr am Sonntagmorgen frischte ganz langsam der Wind auf – „Fabienne“ machte sich bemerkbar. Nach einem stärkenden Frühstück der auf dem Platz übernachtenden Segler, vorbereitet durch Claudio Grau und Ralf Malischewsky, wurde das Wetter zunehmend kritisch beobachtet. Der Kranmeister Hans Nagel gab kund, dass ein Kranen der auswärtigen Boote ab 4 Windstärken kritisch wird, sodass die Wettfahrtleitung gegen 10.30 Uhr die Regatta für beendet erklärte. Die an beiden Tagen anwesende Schiedsrichterin des badischen Landessegelverbandes, Andrea Wingärtner konnte mit dem Verlauf zufrieden sein, es gab nichts an der Durchführung der Regatta auszusetzen. Im Clubhaus des SCLH wurde das Mittagessen wie am Vortag unter der Regie von Wannee vorbereitet, leider verpassten einige auswärtige Segler wegen ihres frühzeitig angetretenen Heimwegs das wieder hervorragende Mahl. Gegen 13.30 Uhr fand, vorgenommen von unserem 1. Vorstand Ralf Malischewsky, die die Siegerehrung statt (Ergebnisliste im Anhang). Die Siegermannschaft Oliver Banze/ Christian Wolf, SVM, durfte dabei den Wanderpokal, bestehend aus der Nachbildung unseres Clubhauses mit einem beleuchtbaren Leuchtturm in Empfang nehmen. Von den 12 gestarteten Mannschaften kamen 7 vom SCLH, was das Engagement des Segelclubs Linkenheim-Hochstetten in der Variantaklasse sehr schön unterstreicht. Alle Mannschaften bekamen Erinnerungspreise in Form von flüssiger Weinnahrung, als Stärkung für die nächsten Regatten gedacht. Die Überraschung für mich als neugebackener Variantaeigner und der zweiten Teilnahme an einer Ranglistenregatta war die Aufforderung zum Schreiben dieses Berichtes, dem üblicherweise der fünftplatzierte  nachkommen sollte. Zum Abschluss bedankte sich der Vorstand bei allen Helfern und Organisatoren für ein bestens gelungenes Regattaerlebnis. Ein schönes sportliches und kameradschaftliches Regattawochenende wird den Teilnehmern der Leuchtturmregatta 2018 in Erinnerung bleiben.

 

Heinz Wüst VA1718

Nächste Termine
50 Jahre SCLH - Countdown
88Tage 18Stunden 01Minuten 02Sekunden
Kurzmitteilung beim SCLH

– unser Ansegeln, ein gelungenes Wochenende..Segelwetter und gute Küche war geboten

– unser Segelsaison haben wir erfolgreich begonnen-  Wind, Wetterbedingungen und Verpflegung sowie die Leistungen der Segler waren perfekt

– 1. Arbeitseinsatz mit großer Beteiligung

– Neujahrsempfang – alle waren da…

Stegsanierung 2018
7. Badische Meisterschaft